28.04.2020

Online-Kurs | Teil 2: Einführung in die App

Foto: Jan Ole Kriegs

Nun habt Ihr bereits Euren Kursleiter Dr. Jan Ole Kriegs, Direktor des LWL-Museums für Naturkunde, kennengelernt und wisst von seiner Motivation, NRW.Observation.org mit Informationen zu befüllen.

Kursaufbau

1.       Onlinekurs (interner Link)

2.       Die App in Kürze (interner Link) - Ihr befindet Euch gerade hier!

3.       Die Entwickler (interner Link)

4.       Ehrenamt (interner Link)

5.       Tierspuren melden  (interner Link)

6.       Tipps & Tricks (interner Link)

7.       Heute schon geObsMapped? (interner Link)

Die Bestimmungs-App benutzen

Die Natur zu beobachten und ihre Bewohner kennenzulernen, gehört für ihn zum Alltag. Falls Ihr ein ähnliches Interesse an Natur und Umwelt habt und Euch häufiger einmal fragt, welches Tier und welche Pflanze das noch gleich war, die Ihr beim letzten Spaziergang gesehen habt, dann bleibt gerne heute dran und holt Euch mehr Informationen dazu, wie Ihr die Bestimmungs-App zu NRW.Observation.org benutzen könnt.

Foto: LWL/Eickmann

Wo könnt Ihr die Apps herunterladen und wie verbindet Ihr die Website und die App?

Download und Systeme verbinden

Im Google Playstore und bei anderen gängigen App-Anbietern könnt Ihr die App herunterladen. Legt Euch ein persönliches Profil unter NRW.Observation.org an. Hier könnt Ihr Eure Beobachtungen im Internet zusammen tragen. Gebt Eure Login-Daten in der App ein, um die Systeme miteinander zu verbinden. Klickt Euch durch die App - bei Fragen: Fragen!

Dr. Jan Ole Kriegs erklärt die wichtigsten Funktionen

Dieses ist das zweite von sieben Videos, in denen wir Euch das System observation.org, seine Apps und einige Hintergrundinformationen liefern. Dr. Jan Ole Kriegs stellt Euch die App vor und zeigt Euch die wichtigsten Funktionen: die automatische Bestimmung per Foto, die Eintragung von weiteren Informationen und das Hochladen der Beobachtung.

Morgen geht es mit Hintergrundinformationen zu den Entwicklern der Website und der Apps weiter! Zum dritten Teil des Online-Kurses geht es hier entlang: Die Entwickler von NRW.Observation.org (interner Link)

Falls Ihr offene Fragen oder Anmerkungen habt meldet Euch gerne bei uns:
naturkundemuseum@lwl.org oder über unsere Facebookseite: www.facebook.com/LWLNaturkundemuseumMuenster.

Wir wünschen Euch viel Spaß und besondere Naturbeobachtungen!

Euer LWL-Museum für Naturkunde mit Planetarium

Hintergrund

Seit seiner Gründung 1892 erforscht das LWL-Museum für Naturkunde zusammen mit ehrenamtlichen Forscherinnen und Forschern die heimische Natur. Gemeinsam mit naturkundlichen Arbeitsgruppen, Vereinen und interessierten Einzelpersonen nutzen die Museumswissenschaftler seit kurzem die Online-Plattform NRW.Observation.org und die dazugehörenden Apps zur Erfassung naturkundlicher Beobachtungen. Das Museum ist der Projektpartner für Nordrhein-Westfalen im weltweiten Netzwerk für Biodiversitätsforschung Observation.org. Mit dieser Beobachtungs- und Bestimmungsplattform kann jeder und jede Naturinteressierte zum Bürgerwissenschaftler oder zur -wissenschaftlerin werden und die Tier-und Pflanzenwelt Nordrhein-Westfalens erkunden. 

 

Komprimierte Hintergrundinformationen und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findet Ihr hier: PDF-Datei zum Download (PDF, 5,29 MB)

 

Zur Website: www.observation.org

Zu unseren regionalen Unterseiten: NRW.Observation.org  / heiligesmeer.observation.org

 

Autorin: Mona Otto

Kategorie: Wissenschaft

Schlagworte: Online-Kurs · Naturbeobachtung · Observation.org